Schlagwort: Saison 21/22

Kreisliga A Medizin Hochweitzschen I – SV GW Großbothen 9:1 (5:1)

Nach der Auswärtspleite vergangener Woche in Otterwisch, waren die zahlreichen Besucher gespannt auf die Reaktion der Heimelf. Der Gast aus Großbothen hatte einige Ausfälle zu beklagen, so dass sie nur mit 11 Spielern anreisen konnten. Das Spiel begann mit einer Schweigeminute eines kürzlich verstorbenen treuen Fans.

Danach nahm das Spiel Fahrt auf. Der Gastgeber hatte gleich vier gute Tormöglichkeiten in den ersten 15 Minuten. Nach einer Viertelstunde schnappte sich Marcel Hanke das Leder, setzte zum Dribbling an und traf ins lange Eck des Gästetores – 1:0. Großbothens Defensive hatte weiterhin Schwerstarbeit zu verrichten. Nach 22 Spielminuten gelang es Ihnen, sich  kurzzeitig zu befreien und der erste Torschuß saß auch gleich! Jonas Beyer traf mit einem Distanzschuß. Der Sekundenzeiger hat noch nicht eine ganze Umdrehung geschafft, da wurde Marcel Hanke im Strafraum gefoult. Folgerichtig kam es zum Strafstoß. Der gefoulte Spieler übernahm diese Aufgabe höchst persönlich und traf zum zweiten Mal in dieser Partie. Der Tabellenzweite ließ nicht locker und versuchte mit Tempofußball zum Erfolg zu kommen. In der 35. Minute setzte Sebastian Kaulich mit einem super Anspiel aus dem Mittelkreis Justin Stephan ein, der allein vor dem Gästehüter die Nerven behielt und einnetzen konnte. Nur zwei Minuten später erneut eine kuriose Szene. Wieder entwischte Justin Stephan den Gästen. Torwart Robert Berger kam aus dem Strafraum und plötzlich hielten beide inne. Sie erwarteten einen Abseitspfiff. Doch dieser kam zu Recht nicht. Der Medizin Stürmer reagierte am schnellsten und konnte den Ball ins leere Tor schießen 4 : 1. Nur drei Minuten später klingelte es zum fünften Mal bei den Gästen. Innenverteidiger Christoph Petrik passte zentral auf Sebastian Kaulich, der sein 8. Saisontreffer markieren konnte.

Halbzeit.

Der zweite Durchgang änderte nichts an den Verhältnissen auf den Platz. Der Tabellenzweite bestimmte klar die Szenerie. In der 50. Minute dann fast folgerichtig das nächste Tor der Platzbesitzer. Marcel Hanke nutzte seine Schnelligkeitsvorteile und entwischte den Gästen und machte das halbe Dutzend voll. Ähnlich sein vierter Treffer im Spiel, als er nach 66 Spielminuten auf 7:1 stellen konnte. Der Gast war mit seinen Mitteln eher begrenzt. Es konnten keine nennenswerte Tormöglichkeiten in der zweiten Halbzeit notiert werden. Positiv war ihre faire Spielweise trotz drohender zweistelliger Niederlage. In der 71. Und 72. Minute konnte sich Sebastian Elsner und Marvin Stephan in die Torschützenliste eintragen. Beide profitierten von den guten Vorbereitungen ihrer Mitspieler. Die letzte Viertelstunde plätscherte so vor sich hin. Großbothen war darüber bestimmt nicht böse und konnten somit eine zweistellige Niederlage abwenden. Mit dem überlegenen Sieg wurde der zweite Rang in der Tabelle gefestigt und man avanciert zur Zeit mit 39 Treffern in 6 Spielen als Primus in Sachen Torerzielung! Am Samstag geht es nach Gleisberg, wo aus Erfahrung die Trauben höher hängen!

Medizin:

Lange, Schlegel Jannik, (Lehmann Marcel), Häfner, Petrik, Elsner,Mulke(Lehmann Stefan), Hanke(Reinhold), Haußmann, Stephan Marvin, Stephan Justin, Kaulich S

Großbothen:

Berger, Schumacher, Leuschner, Richter, Vogel, Beyer, Haferkorn, Heider, Domnick, Thiemer, Batton

Tore:

  • 1:0    Hanke        15.
  • 1:1    Beyer         21.
  • 2:1    Hanke        22.
  • 3:1    Stephan Justin   35.
  • 4:1    Stephan Justin   37.
  • 5:1    Kaulich S             40.
  • 6:1    Hanke                 50.   
  • 7:1    Hanke                 66.
  • 8:1    Elsner                  71.
  • 9:1    Stephan Marvin 72.

Schiedsrichter : Falk Heinig (Frohburg)

Zuschauer : 79

Holger Mimel

Kreisliga A Medizin Hochweitzschen I – FSV Dürrweitzschen 4:1 (1:1)

Wiederum beste äußere Bedingungen herrschten beim 3. Heimspiel des Tabellenführers in der noch jungen Saison. In Durchgang eins konnte die Heimelf ihre spielerischen Fähigkeiten nicht gänzlich auf den Platz bringen. Der Gast stand in der Defensive sehr kompakt und nutzte alle Möglichkeiten den Spielaufbau der Mediziner zu stören. In einer zerfahrenen Anfangsphase hatte der Gast nach einer guten Viertelstunde die erste Chance. Daniel Kresse scheiterte mit einem Distanzschuss am Medizin Keeper. Minuten später dann die erste Möglichkeit der Mediziner und diese saß. Angriff über die linke Seite. Marcel Hanke spielte Justin Stephan frei, der allein vorm Keeper eiskalt vollendete. Kurz darauf schon der zweite Treffer, doch Christopher Wiesners Kopfballtor wurde wegen Abseits nicht anerkannt. Eine gute halbe Stunde war gespielt als ein Freistoß aus 40 m der Gäste im Medizin Kasten einschlug. Keeper Alexander Lange unterschätzte den Ball und der Torschütze Schneeweiß konnte mit seinem Team jubeln. In der Folgezeit hatte Marvin Stephan zweimal die Gelegenheit seine Farben noch vor der Pause in Führung zu bringen. So wurden mit einem Remis die Seiten gewechselt.

Der Durchgang zwei begann unmittelbar nach dem Anpfiff, des sicheren Schiedsrichter Oehme, mit einem Pfostenschuss des Gastgebers. Marcel Hanke war der Absender. Nur zwei Minuten später machte er es besser, als er einen Pass von Wiesner im Strafraum aufnahm und vollendete. In der Folgezeit verlagerte Medizin das Geschehen in des Gegners Hälfte. Offensiv war vom Gast nichts mehr zu sehen. Zwei richtig gute Gelegenheiten besaßen Hanke und Justin Stephan. Besser sollte es nach 69 Minuten werden. Ein Freistoß von Christopher Wiesner, ähnliche Position wie beim Ausgleich, klatschte an den Querbalken. Justin Stephan schaltete am schnellsten und versenkte das Spielgerät zur 3:1 Führung der Mediziner. Weitere Möglichkeiten hatten Marvin Stephan und Marcel Hanke. Den Schlusspunkt setzte letzterer. Energisch ging er mit dem Ball in den Strafraum des Gegners und konnte nur per Foul gestoppt werden. Schneiderheinze sah die Ampelkarte und Marcel Hanke versenkte die Kugel zum 4:1 Endstand. Ein am Ende verdienter Sieg der Gastgeber. Dürrweitzschen konnte nur in der 1. Halbzeit mithalten und verursachte im zweiten Durchgang mehr Hektik als spielerischen Glanz.

Am nächsten Wochenende reist der Spitzenreiter zum ungeschlagenen Tabellenzweiten Otterwischer SV. Eine spannende Konstellation !

Torfolge :

  • 1:0      Stephan  Justin      21.
  • 1:1      Schneeweiß M        33.
  • 2:1      Hanke  Marcel        48.
  • 3:1      Stephan Justin        69.
  • 4:1      Hanke Marcel         89.

Medizin:

Lange, Schlegel Jannik, Häfner, Schlegel Jakob, Elsner, Pranke(Bernhardt), Wiesner, Hanke, Stephan Marvin (Mulke), Stephan Justin, Kaulich S, (Helm)

Dürrweitzschen :

Bohne, Mühlner(Hänsel), Tänzer, Mulde(Spatzier), Schneeweiß, Wagner, Mühlner C, Höhme, Kresse(Daubner), Schneiderheinze, Wündrich(Schmallandt)

Schiedsrichter: P. Oehme (Döbelner SC )

Zuschauer : 62                                 

Holger Mimel

Kreisliga A Medizin Hochweitzschen I – SG Zschaitz/Ostrau II 15:1 (11:1)

Bei bestem Fußballwetter war gerade mal eine Viertelstunde gespielt und das Spiel war praktisch entschieden. 4:0 lagen die Mediziner durch S. Kaulich, S. Elsner, M. Hanke und wiederum Sebastian Kaulich deutlich in Führung. Der Gastgeber war über die gesamte Spielzeit in allen Belangen überlegen, was auch der zwischenzeitliche Anschlußtreffer durch Martinez (5:1 -18. Minute) nichts mehr änderte. Bis zur Halbzeit schraubten die Mediziner das Ergebnis auf rekordverdächtige 11 :1 !

Der 2. Durchgang wurde nicht ganz so ergiebig, was das Erzielen von weiteren Treffern anbelangt. Medizin Coach Klaus Krzemyk wechselte durch. Der Gast konnte aber dennoch daraus kein Kapital schlagen. Die Überlegenheit münzte in noch 4 Toren. Kapitän Christopher Wiesner war es vorbehalten den Endstand von 15 : 1 zu markieren (70.)

Diese Partie sollte nicht zu Überheblichkeit in den weiteren Spielen führen. Am Sonntag wartet der selbsternannte Aufstiegsaspirant und Gastgeber Hohnstädter SV auf die Medizin Elf. Ein echter Prüfstein für den Tabellenführer aus Hochweitzschen.

Tore:

  • Kaulich Sebastian 4 x
  • Justin Stephan 3x
  • Marvin Stephan 2x
  • Marco Jähnichen 2 x
  • Marcel Hanke 1 x
  • Sebastian Elsner 1x
  • Stephan Pranke 1x
  • Christopher Wiesner 1x 
  • für die SG  Martinez Suarez 1x

SV Medizin Hochweitzschen I:

Lange (Eichler), Schlegel Jannik, Schlegel Jakob, Häfner (Helm ), Elsner, Pranke, Wiesner, Hanke(Jähnichen), Stephan Marvin ,Stephan Justin (Ort), Kaulich S.

SG Zschaitz/Ostrau II

Großmann, Böhnke, Gomez, Poser S, Dahms, Richter, Martinez, Conru, Peschke, Gasch, Jahn (Poser M)

Schiedsrichter : Karnatz

Zuschauer : 55

Holger Mimel