Hochweitzschener Fussballer beim Sonnenstrahl e.V. in Dresden


Der SV Medizin Hochweitzschen besuchte am Freitag den 14.Februar 2020 den Sonnenstrahl e.V. in Dresden.
Der Verein ist einer von fast 100 Elternvereinen in Deutschland, die sich um krebskranke Kinder und Jugendliche sowie deren Familien kümmern. 
Da der SVM auch in diesem Jahr wieder seinen alljährigen Mediziner-Cup ausrichtet, wo die dabei erwirtschafteten Einnahmen wieder an den Sonnenstrahl e.V. gespendet werden, haben sich die beiden Vereine mal einander genauer vorgestellt.


Frau Riemer vom Sonnenstrahl e.V. gab Christian Heße (Trainer E-Junioren), René Hertler (Nachwuchsleiter), Sabine Antrack (Vorstandsmitglied) und Jens Häfner (Vorstandsmitglied) eine ausführliche Führung durch das Eltern-Kind-Haus in der Götheallee in Dresden. Der Verein bietet nicht nur kostenlos ein wohnliches Heim für die Zeit in der die Kinder in Behandlung sind, sondern zeigte den vier „Medizinern“ für was sich der Sonnenstrahl e.V. noch alles einsetzt.
Der Sonnenstrahl e.V. kümmert sich außerdem um… – die soziale, psychologische und finanzielle Unterstützung an Krebs erkrankter Kinder, Jugendlicher und deren Familien – die Unterstützung und Beratung der betroffenen Familien in individuellen Notsituationen – die Förderung von Maßnahmen zur Verbesserung einer umfassenden Versorgung und Betreuung der Kinder im stationären und ambulanten Bereich – die Organisation und Förderung von Informationsveranstaltungen – die Unterstützung von Forschungsaufgaben zur Bekämpfung von Leukämie- und Tumorerkrankungen im Kinder- und Jugendalter


Der SVM bedankte sich ganz herzlich für die Einladung nach Dresden und übergab Frau Riemer einen Fussball für die Kids, ein großes Bild mit dem gesamten Nachwuchs des SVM und ein SVM Trikot mit dem Logo des Sonnenstrahl e.V.
Es war für die vier „Mediziner“ ein sehr informativer Nachmittag und der SV Medizin Hochweitzschen achtet sehr das Engagement und die liebevolle Hingabe der Mitarbeiter für Ihre Tätigkeit.

Erste Hilfe Lehrgang findet nicht statt !

Wegen zu niedriger Teilnehmerzahlen findet der Erste Hilfe Lehrgang „Ersthelfer Sport“ nicht statt. Wir entschuldigen uns bei allen die sich bereits angemeldet hatten.

Trotzdem werden wir weiterhin Fort- und Weiterbildungsangebote zusammen mit unseren Partnern anbieten.

Mit freundlichen Grüßen, Vorstand und Nachwuchsteam des SV Medizin Hochweitzschen

Das Skatturnier des SV Medizin Hochweitzschen e.V.

Am 25.Januar war es dann wieder mal soweit. 17 Skatfreunde fanden sich, zum schon zur Tradition gewordenen Turnier, im Sportlerheim ein. Es wurden zwei Serien gespielt. Schließlich standen am frühen Abend die Platzierungen fest. Auch in diesem Jahr hatte der Sportverein 3 Pokale für die Erstplatzierten gestiftet.

Folgendes Ergebnis wurde erzielt :

  1. Eckhardt Möbius         2249 Punkte
  2. Robert Strunz              2223 Punkte
  3. Uwe Rolle                    2193 Punkte
  4. Rene Weißhäubel       2184 Punkte               
  5. Roland Böhme             2137 Punkte               
  6. Reinhardt Strunz         2091 Punkte

Der Vorstand bedankt sich bei den Organisatoren und dem Versorgungsteam des SV Medizin Hochweitzschen!            

Eine Gemeinde, ein Verein, eine Leidenschaft.

Fantreffen 10.01.2020

Neue Trikots für unsere Herrenmannschaften.

Ganz getreu dem neuen Slogan sammelten die Fan´s des SV Medizin Hochweitzschen Geld um unsere Herrenmannschaften mit einem neuen Trikotsatz zu überraschen.

Der Sportverein lud am 10. Januar seine Fans in das Sportlerheim ein. Im Vereinsraum  war kein Sitzplatz mehr frei , als der Präsident des Vereins die Fans begrüßen durfte .

Im Anschluss übergaben die Fans einen kompletten Trikotsatz an die erste und zweite Männermannschaft . Das bemerkenswerte  bestand darin, das an die 50 Fans  bereit waren ,  einen finanziellen Beitrag dafür zu leisten . Edeltraud Anke und Birgit Klingner , als eine der Initiatoren, ließen es sich nicht nehmen ,dieses Geschenk im Namen der Fans an die anwesenden Spieler des Männerbereiches voller Stolz zu überreichen.

Der Vorstand, Trainer und  Spieler bedanken sich ganz herzlich für dieses besondere und eindrucksvolle Geschenk der Fans des Sportvereins Medizin Hochweitzschen. Und hoffen das die Fans uns bei einer sportlich erfolgreichen Rückrunde und noch lange darüber hinaus treu bleiben.

Seminar des Deutschen Roten Kreuz „Ersthelfer Sport“ am 29.02.2020

Nachdem wir zur ersten Kurzschulung so viele Teilnehmer gewinnen konnten geht das Weiterbildungsangebot des SV Medizin Hochweitzschen in die nächste Runde. Am 29.02.2020 findet in Kooperation mit dem Deutschen Roten Kreuz ein Erste Hilfe Seminar statt was vor allem Unfälle im Sport thematisiert.

Anmeldezeitraum ist der 08.01.2020 bis zum 29.02.2020. Die Teilnahmegebühren betragen 15,00€ pro Person auf Wunsch ist auch eine Quittung erhältlich. Natürlich erhält jeder Teilnehmer nach dem Lehrgang ein Zerfitikat. Zur Anmeldung nutzen sie einfach unser Kontaktformular und wählen Sie unter Abteilung „DRK Seminar Anmeldung“ aus.

Überraschung im neuen Jahr für den SV Medizin Hochweitzschen

Welch eine tolle Überraschung für die E-Junioren zum ersten Training des neuen Jahres.Malermeister Sven Thalmann war am 02.01.2020 zum Training der E-Junioren des SV Medizin Hochweitzschen in der Sporthalle der Grundschule Technitz und überraschte die Mannschaft mit einem neuen Satz Trikots. Die Kinder freuten sich riesig und sind nun für die zweite Hälfte der Saison ausgerüstet.Herr Thalmann sagte gegenüber dem Trainer Christian Heße , es sei Ihm eine Herzenssache den Verein zu unterstützen. Ihm viel die Wahl für den SV Medizin nicht schwer, weil sich der Verein im Nachwuchsbereich sehr engagiert.

Der SV Medizin Hochweitzschen bedankt sich hiermit noch einmal bei Herrn Thalmann.

Erfolgreicher Start in das Jahr 2020 für den Mediziner Nachwuchs

Kaum ist das neue Jahr so richtig gestartet sammeln die Nachwuchskicker des SV Medizin Hochweitzschen schon die ersten Pokale. Bei dem Hallentunieren des SV Aufbau Waldheim waren unsere Junioren stark vertreten.

Unsere ältesten (D Junioren) verpassten im Endspiel gegen den Gastgeber mit einem 4:2 nur knapp den ersten Platz und durften sich über einen wohl verdienten 2. Platz freuen.

Unsere E Junioren spielten ein starkes Turnier scheiterten aber in den letzten 2 Spielen und belegten einen verdienten 3. Platz.

Und zuletzt unsere jüngsten (F Junioren) unter Trainer Sebastian Fritzsche und Maik Hanke belegten bei Ihrem ersten Hallentrunier den 5. Platz.

Das Nachwuchsteam des SV Medizin Hochweitzschen bedankt sich noch einmal für die Einladung und Gastfreundschaft des SV Aufbau Waldheim und freut sich schon auf das nächste zusammentreffen in der Rückrunde der Saison.

Kreisliga A Medizin Hochweitzschen I – Lok Döbeln 7:0 (3:0 )

Im letzten Spiel des Jahres erwischte der Tabellenführer einen Start nach Maß auf einem tiefen Geläuf. Nach 5 Minuten lag die Kugel im Kasten. Ein Einwurf landete bei Christopher Wiesner, der Tommy Uhlig bediente und er mit einen satten Schuss von der Strafraumgrenze traf. Nur vier Minuten später Strafstoß. Lukas Hoffmann konnte nur per Hand den Ball beim Überschreiten der Torlinie hindern. Sebastian Kaulich erwies sich als sicherer Schütze vom Punkt – 2:0. Im Verlauf der ersten Hälfte fand der Gast zunehmend besser ins Spiel und kam zu einigen Abschlusssituationen, die aber keine große Gefahr für den  Medizinkasten darstellten. Anhand der  letzten Ergebnisse der Großbauchlitzer waren die Mediziner gewarnt und nahmen den Gegner nicht auf die leichte Schulter. Der Gastgeber stand sehr gut in der Defensive und im Mittelfeld wurden die Zweikämpfe angenommen. In der 35 Minute besaß Marcel Hanke eine erneute Torchance, doch Keeper Klose meisterte diese Aufgabe. In der 41. Minute dann das vorentscheidende 3:0. Marvin Stephan setzte sich perfekt auf der rechten Außenbahn durch und bediente den völlig freistehenden Hanke. Er schoss aus 8 m ins Lok Gehäuse. Mit dem Halbzeitpfiff ein rüdes Einsteigen von Matthias Engler an Kevin Häfner. Schiedsrichter Kunze beließ es mit dem Zeigen des Gelben Kartons, mit der Folge, das der Spieler zu Beginn der 2. Hälfte vorsorglich in der Kabine blieb. Die erste Möglichkeit hatten die Gäste in der 47. Minute. Kevin Köbe traf aber den Ball nicht richtig. In der 51. Minute schlug der Herbstmeister wieder zu. Ein wunderschönen Diagonalball von Christian Hesse nahm Tommy Uhlig auf und versenkte den Ball im Kasten. Nun war Schadensbegrenzung seitens der Gäste angesagt. Zu dominant traten die Mediziner auf und hatten gleich nach dem vierten Treffer zwei dicke Möglichkeiten. Mit vereinten Kräften und Glück überstand die Loksche diese Situationen. Die Mediziner waren weiter torhungrig und schraubten in der 70. Minute das Ergebnis auf 5:0. Vorausgegangen war ein Angriff über vier Stationen an dessen Ende Sebastian Kaulich freistehend sein zweiten Treffer markierte. Das sechste Tor war dem eingewechselten Sebastian Helm vorbehalten, der eine Flanke von Uhlig veredelte. Der Gast hatte in der 83. Minute die einzige Großchance im gesamten Spiel. Stefan Fricke entwischte der Abwehr und lief allein auf Alexander Lange zu. Er verhinderte mit einer Glanztat den Ehrentreffer der Gäste. Somit passierte in 12 Ligaspielen nur zwölfmal! der Ball die Torlinie des Medizinkastens. Dem stark spielende Tommy Uhlig war es vorbehalten den Schlusspunkt zu setzen. Tim Helm war diesmal der Vorbereiter. Kurz vor Schluss noch ein Pfostentreffer der Mediziner und danach war Feierabend. Auch in dieser Höhe ein verdienter Heimsieg der Mediziner und zementierten damit eindrucksvoll die Tabellenspitze. Mit dieser Hinrunde machte das Team, sich selbst den Trainern und den Fans das beste Weihnachtsgeschenk. Auf eine erfolgreiches Rückrunde im Jahr 2020.

SV Medizin: Lange, Schönberg, Pranke, Wiesner, Hanke, Uhlig, Häfner, Stephan (Helm S), Hesse, Bernhardt (Helm T), Kaulich (Werner)

ESV Lok Döbeln :          Klose, Heyde, Engler(Spannaus) , Suhr, Hoffmann, Zschoche(Starkow), Beyersdorf, Fricke, Köbe(Pöge), Blümke,Uhlig

Torfolge:      1:0      Uhlig              5.

                        2:0      Kaulich          9.

                        3:0      Hanke           41.

                        4:0      Uhlig              51.

                        5:0      Kaulich          70.

                        6:0      Helm S          76.

                        7:0      Uhlig              85.

Schiedsrichter :  Frank Kunze

Zuschauer :  61                                                                 

Holger Mimel