Kategorie: Allgemein

2. CSB Cup der D Junioren

Trotz großer Hitze kämpften am Freitagnachmittag unsere D Junioren um den 2. CSB Pokal. Schon zum 2.Mal findet dieser Pokal statt, deshalb bedanken wir uns nochmal recht herzlich bei der CSB Computer und Netzwerk Systeme GmbH aus Döbeln für ihre Unterstützung. Aufgrund der wirklich hohen Temperaturen war das Turnier nicht allzu lange geplant, trotzdem machten die Teams das Beste daraus. Erster wurde am Ende die Auswahl des VfB Leisnig  mit 10 Punkten, knapp dahinter die Mannschaft vom ESV Lok Döbeln mit 8 Punkten. Den 3. Platz ergatterte sich der SV Mügeln Ablaß 09 mit 7 Punkten. Vierter wurden die Spieler der SG Ostrau/Mügeln/Zschaitz. Das Schlusslicht machte leider der Gastgeber, die Mannschaft vom SV Medizin Hochweitzschen, welche trotzdem bis zum Ende gekämpt hatte, die 3 Punkte am Ende leider trotzdem verschenkte.

1. Mediziner Pokal der E Junioren

Am Samstagmorgen starteten unsere E Junioren im ersten Mediziner Pokal, welcher dieses Jahr ganz im Zeichen der Krebshilfe stand. Diesjähriger Schirmherr war Herr DM Frisch aus Döbeln, welcher die Kosten der Medaillen und Pokale übernahm. Dafür nochmal vielen Dank. In seiner Praxis wurde auch schon im Vorfeld des Turnieres ein kleines Spendenhaus aufgestellt und kräftig gefüllt. Der SV Medizin Hochweitzschen erklärte sich auch bereit alle Startgelder der Mannschaften zu spenden und auch von den Turnierbesuchern konnte das Spendenhaus nochmal kräftig gefüllt werden. Am Ende kam eine Summe von 548,14 € zusammen, welche dann an die Mitglieder des Sonnenstrahl e.V. übergeben wurde. Jetzt steht das Spendenhaus bei uns im Vereinsheim und kann bis zum nächsten Jahr wieder gefüllt werden. Ein besonderer Dank gilt auch nochmal den Spielern und Mitgliedern des SV Aufbau Waldheims, welcher innerhalb des Vereines und der Mannschaft einen dreistelligen Betrag gesammelt hatten. Den 2. Platz belegten die Spieler des ESV Lok Döbeln, dritter wurden die E Junioren des FSV Dürrweitzschen. Den 4. Platz ergatterte sich aufgrund eines besseren Torverhältnisses die Manschaft des SV Mügeln Ablaß 09. Knapp dahinter der Gastgeber,die  Spieler vom SV Medizin Hochweitzschen und das Schlusslicht bildete die Auswahl vom SV 52 Zschaitz.

 

21. Alfred Münch Wanderpokal bleibt dieses Jahr in Hochweitzschen

Endlich! Nach 3 Jahren ist es wieder soweit. Der 21. Alfred Münch Wanderpokal geht an die 1. F Junioren Mannschaft des SV Medizin Hochweitzschen. Unter Trainer Christian Hesse schaffte die Mannschaft das unmöglich Geglaubte. Einen großen Beitrag dazu leistete Theo Bley. Er allein schoss 14 Tore im ganzen Turnier, somit genau die Hälfte aller Tore, die für Medizin im gegnerischen Netz landeten. Mit dieser Leistung verdiente er sich die Auszeichung „Bester Torschütze“ des Turnieres. Den 2. Platz belegte der ESV Lok Döbeln, welcher den Spielern von Medizin immer dicht auf den Fersen war. Dritter wurde die Mannschaft vom SV Mügeln Ablaß 09 mit 8 Punkten. Knapp dahinter die Spieler des SV Aufbau Waldheim mit 6 Punkten. Schlusslicht wurde die 2. Mannschaft des SV Medizin Hochweitzschen mit unseren Jüngsten, welche sich trotzdem wacker geschlagen haben.

KQHN0453

Treffen der Giganten

Das Highlight des Nachwuchswochenendes ereignete sich am Sonntag. Die B Junioren des 1. FC Lokomotive Leipzig besuchten uns in Hochweitzschen um gegen unsere Auswahl der SG Zschaitz/Roßwein/Hochweitzschen zu spielen. Die tropischen Temperaturen machten beiden Teams sehr zu schaffen, so das die Leipziger Spieler mit Landesligaerfahrung das Spiel klar für sich entscheiden konnten. Trotzdem ging die Partie sehr fair zu. Am Ende tauschte man noch die Wimpel aus und alle Spieler unterschrieben auf einem T Shirt, welches in Zukunft unser Vereinsheim schmücken und uns immer an diesen Tag erinnern wird.

Ein erfolgreicher Start in das Nachwuchswochende

Die Kooperation mit der Grundschule Großweitzschen wächst weiter. Nachdem wir letztes Jahr erfolgreich als Pilotprojekt das erste Sportfest ins Leben gerufen haben, bieten wir seit letztem Schuljahr auch eine Fußball AG an, welche stark gefragt ist. Dieses Jahr haben wir beschlossen, die Kooperation weiter zu festigen mit dem 2. Sportfest. Die Kinder spielten wieder klassenweise „Ball über die Leine“ und probierten sich an über 8 Stationen aus. Unter diese zählten zum Beispiel ein 9-Meter-Schießen oder auch einen Parcour mit dem Ball am Fuß zu durchqueren. Am Ende erhielt jeder Schüler eine Urkunde und ein Abzeichen für ihre Leistungen. Beim „Ball über die Leine“ sicherte sich die 3. Klasse den 1. Platz, zweiter wurde knapp dahinter die 2. Klasse. Platz 3 sicherte sich die 4. Klasse und leider Letzter wurde die 1. Klasse, obwohl sie tapfer gekämpft hatte. Beim Kicker Junior Abzeichen ist der Beste aus der 1. Klasse Theo Bley. Mit sagenhaften 19 Punkten sicherte er sich das Abzeichen in Silber. Bester in der 2. Klasse wurde Benno Wätzig. Mit 212 Punkten schaffte er das Kicker Abzeichen in Silber. In der 3. Klasse lieferten sich gleich 3 Schüler ein Kopf-an-Kopf-Rennen, was am Ende Mia Mehner mit sagenhaften 226 Punkten vor Jason Lennox Nguyen mit 216 und Willy Wätzig mit 212 für sich entschied. Und zum Schluss die 4. Klasse, der beste Schüler schaffte als Einzigster das Kicker Abzeichen in Gold mit 241 Punkten. Leider dürfen wir den Namen nicht veröffentlichen.

 

       

Medizin Hochweitzschen I – SV Thallwitz/Nischwitz 6:0 (3:0)

Im letzten Spiel der Saison empfing der abstiegsbedrohte SV Medizin Hochweitzschen den Tabellenletzten der Liga. Nur mit einem Sieg konnten die Gastgeber das rettende Ufer erreichen, waren aber auf Schützenhilfe angewiesen. Dementsprechend motiviert ging das Team diese Partie an und ging nach einer reichlichen Viertelstunde in Front. Jakob Schlegel wurde im Strafraum gefoult und Uwe Haußmann traf sicher vom Punkt. In der 19. Minute gleich das zweite Tor . Sebastian Kaulichs Paß erreichte den durchbrechenden Marcel Hanke, der den Torwart umspielte und sicher vollendete. Nach einer reichlichen Stunde noch zwei hochkarätige Chancen durch Sebastian Kaulich und Danilo Fischer ,um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Der Gast versteckte sich nicht. Er hatte in der Folgezeit durch Paul Ellert und Benito Adler zwei dicke Möglichkeiten. Besser machte es auf Seiten der Gastgeber Danilo Fischer. Ein energisches Nachsetzen bei einem Ausflug des Gästekeepers durch Hanke, war der Ausgangspunkt des dritten Treffers. Danilo Fische konnte unbedrängt aus 20 m den Ball in dem verwaisten Tor unterbringen. Kurz vorm Halbzeitpfiff des sicher leitenden Schiedsrichters Marek Schönfelder hatte wieder Adler vom Gast eine gute Möglichkeit. Zur Halbzeit waren die Mediziner nicht mehr auf einen Abstiegsplatz.

In der Anfangsviertelstunde der zweiten Halbzeit hatten beide Teams gute Möglichkeiten einen Treffer zu erzielen. Teilweise gute Möglichkeiten wurden leichtfertig vergeben. Der Gastgeber blieb weiter spielbestimmend und schraubte das Ergebnis zwischen der 60.und64. Minute auf 6:0.Der Torschützenkönig der Liga Marcel Hanke begann mit einen strafen Schuß von der Strafraumgrenze. Sebastian Kaulich lupfte die Kugel über den herauslaufenden Keeper und schließlich Tim Helm traf mit einem satten Schuß aus 16 m. Weitere Chancen folgten , ohne das sie was zählbares einbrachten. Der Gast war mit seinen Kräften am Ende und sehnte den Schlußpfiff herbei. Marcel Hanke verschoß zudem kurz vor Schluß einen Elfmeter. Dann war Schluß ,doch jubeln konnte keiner. Hatte Kontrahent Waldheim kurz vor Ultimo den Siegtreffer gegen Zschadraß erzielt. Damit war der sportliche Abstieg der Mediziner besiegelt.

Medizin : Lange,Petrik,Schlegel,Kaulich P,Hanke,Fischer (Helm T),Haußmann,Lehmann,Hesse,Kaulich S,Richter (Helm S)

Thallwitz : Nickl,Dahme,Asch,Döring,Spors,Dreier,Mayer,Adler,Hauchwitz,Herzog,Ellert

 

Torfolge :

1:0    Haußmann         13. Elfmeter

2:0    Hanke                19.

3:0    Fischer               35.

4:0    Hanke                60.

5:0    Kaulich S           63

6:0    Helm T               64.

 

Schiedsrichter : Schönfelder (Ostrau)

 

Zuschauer : 70

Holger Mimel

B Junioren Meisterschaft

Nachdem unsere B Junioren der SG Zschaitz/Roßwein/Medizin Hochweitzschen letztes Jahr das Double geholt hatten setzen Sie diese Saison noch eins drauf. Schon vorzeitig erkämpten sie sich sie die Meisterschaft nachdem man leider unglücklich im Pokal ausgeschieden war. Trotzdem wurde die Leistung nach der Würdigung durch den Staffelleiter kräftig von den Jungs gefeiert.

Der SV Medizin gratuiert noch einmal zur Meisterschaft und wünscht viel Erfolg für die kommende Saison.


4. Platz beim Doblina CUP

Am 15.05.2019 starteten die Fußballer unserer Fußball AG der Grundschule Großweitzschen beim alljährigen Doblina Cup. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten gelang es den Trainern Konrad Schuricht und Christian Hesse die Kinder trotz klirrender Kälte zu motivieren um sich den 4. Platz zu sichern. Bei der anschließenden Verlosung gewann unser Team zusätzlich noch Freikarten für ein Spiel des SG Dynamo Dresden worüber die Kinder sich riesig freuten.

 

Besuch des sächsischen Landtages und Bürgermeisters auf der Sportanlage des SV Medizin Hochweitzschen

Die anlässlich des "Tages des offenen Hofes" in Hochweitzschen
angereisten Vertreter aus Politik und öffentlicher Wirtschaft konnten
sich bei einem kleinen Abstecher auf den Sportplatz Hochweitzschen ein
Bild von der Sportförderung im ländlichen Raum machen. Zur Delegation
gehörten neben dem Sächsischen Staatsminister für Umwelt und
Landwirtschaft Thomas Schmidt, Landrat Matthias Damm und Bürgermeister
Jörg Burkert auch Vertreter der Sparkasse Döbeln, der Sächsischen
Aufbaubank und des Sächsischen Bauernverbandes. Angereist mit dem LO
3000 der Großweitzschener Feuerwehr konnten die Anwesenden den bereits
weit fortgeschrittenen Bau des neuen Hartplatzes bestaunen.

Medizin Hochweitzschen – Hohburger SV 2:2 (1:1)

Viel stand beim Heimspiel der Mediziner auf dem Spiel. Ein Sieg wurde angestrebt, um im Abstiegskampf sich ein wenig Luft zu verschaffen zu können. Die erste Möglichkeit besaßen die Gäste durch Heine nach 12.Minuten. Medizin versuchte in das Spiel zu kommen, spielte aber zu viele Fehlpässe im Spielaufbau. Sicherer wurden die Aktionen nicht , zumal Christopher Haufe einen Paß im Rücken der Abwehr erlief und zur Gästeführung traf(17.). Viele geschlagene Bälle waren kein Rezept gegen die sicher agierenden Hohburger. Diese hatten u.a. durch den Torschützen eine weitere Chance das Resultat zu erhöhen. Bis zur 38. Minute mussten die Zuschauer warten ,um die erste dicke Möglichkeit der Gastgeber zu sehen. Sebastian Kaulich verzog aus Nahdistanz. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte machte er es dann aber besser. Eine Kopfballverlängerung nahm er mit der Brust an und schoß volley das Leder in die Maschen.

Der zweite Durchgang brachte spielerisch keine Steigerung. Es wurde viel um den Ball gekämpft. Lösungen mit genauen Paßspiel und ein geordneter Spielaufbau war über weite Strecken von beiden Teams nicht zu verzeichnen. Torchancen waren dadurch Mangelware . Kühne für Hohburg und Schlegel für Medizin hatten Tormöglichkeiten. Eine feine Einzelleistung von Christian Hesse brachte die ersehnte Führung der Gastgeber nach siebzig Spielminuten. Eine Flanke von rechts nahm er auf ,tanzte zwei Gegenspieler aus und traf ins lange Eck. Es war weiter spannend bis zum Schluß. Hohburg wollte den Ausgleich und Medizin den wichtigen Dreier. Es schien aufzugehen, doch dann kam die zweite Minute der Nachspielzeit. Gästehüter Sebastian Flucks schlug einen Freistoß von der Mittellinie in den Strafraum, wo die Kugel zu Christopher Haufe verlängert wurde und dieser per Kopf zum Ausgleich traf. Ein bitteres Unentschieden für die Gastgeber , die die Situation für sie im Tabellenkeller nicht einfacher macht.

Medizin : Lange , Reinhold , Werner E, Schlegel (Richter),Kaulich P ,

Helm T (Mulke),Hanke , Haußmann, Lehmann , Hesse ,

Kaulich S

 

Hohburg : Flucks , Haufe , KühneR , Grumpt,Fröhlich ,Hankel(Kühne T)

Mühlner(Kalms) , Heine, Lindner, Ponitka, Deutschmann

 

Torfolge :

0:1    Haufe         17.

1:1    Kaulich S   45+2

2:1    Hesse         70.

2:2    Haufe         90+2

 

Schiedsrichter : Ahmed Ali (Döbeln)

Zuschauer : 53

Holger Mimel